Feuer- Bau- und Brandordnung von Detlef Uhrig und Rebekah Brand

Die Feuer- Bau- und Bauordnung vom 17.4.1751

von Detlef Uhrig und Rebekah Brand

Diese 35 seitige Verordnung wurde von Nicolaus Ludwig Winckler gedruckt und dann laut Beschluss des Fürsten Carl August veröffentlicht. Diese Verordnung regelt umfassend viele Aspekte des Feuerschutzes eines neuen Wohnhauses und der allgemeinen Sicherheit.  Siehe die Power Point  Präsentation unter History, dort Feuer

1.) Verbot von Fachwerkbauten und Strohdächern, 2.Jedes Haus erhält eine Brandschutzmauer bei geschlossener Bauweise. 3.) Aufgabe und Rechte der Kaminfeger, 4)Einbau feuerfester Böden um die Feuerstellen. 5) Rauchverbot in Scheunen.6) maximaler Sprengstoff auf 2 Pfund. 6) Einheitlicher Aufbau, Organisation aller Feuerwehren, deren Ausstattung mit Spritzen, Harken, Leitern etc.,7) Zusammensetzung und Aufgabenverteilung der Feuerwehr-Mannschaften auf 34 Mann, 8)  ein lederner Wassereimer und Wasserbottich  pro Haushalt. 9) Ablauf  der Löschung und jährlich 2x Übungen. 10)  Alle Bürger müssen im Brandfall mithelfen, auch unverheiratete Frauen. 11.) Bildung von Menschenketten vom Löschteich  bis zur Brandstätte.  12) Freistellung der Bauherren von Fronarbeit, 11) Einrichtung der Feuerversicherung = Brandkasse u.v.m.

Die Kopie der Verordnung kann für 10 € digital per email vom Autor bezogen werden. Bestellung bei Detlef.Uhrig@t-online.de.

 

Ein Gedanke zu „Feuer- Bau- und Brandordnung von Detlef Uhrig und Rebekah Brand“

Kommentare sind geschlossen.