Archiv der Kategorie: Reformierte Kirche

Familie Morgenthaler

# 13099: Morgenthaler Joh. Peter * 3.8.1641 Ursenbach/ Oberaargau, Kanton Bern, by Rebekah Brand

Peter Morgenthaler * auf dem Moesli-Hof, Ursenbach, Sohn des Hans Morgenthaler und der Anna Ryser

oo 5.7.1665 in Bolanden: Magdalena Frey, Tochter des Conrad Frey aus Marnheim.

# 13100 aus 13099: Morgenthaler  Joh. Caspar  * 2.6.1678 Bolanden, reformiert, † 3.1747

oo Maria Margaretha Heilmann, Tochter des Daniel Heilmann, Fortmüller und der Anna Elisabetha Labach * 1641, † 24.4.1729 aus Einselthum,

13101 aus 13100: Morgenthaler Joh. Nicolaus * 7.11.1715, † 10.4.1772

oo 11.8.1743 Elisabetha Armknecht * 14.4.1720, Tochter des Henrich Armknecht, Schmied in Marnheim oo 25.2.1710 Maria Margaretha Bößhans,

Das Ehepaar Nicolaus Morgenthaler hatte 10 Kinder: darunter:

2. Joh. Heinrich Morgenthaler * 24.9.1744; 1. Ehe in Gauersheim oo 19.7.1768 Anna Margaretha Diehl; 2. Ehe: 19.9.1779 Anna Ottilia Jummer, (4.) Joh. Adam Morgenthaler * 26.7.1748, †2.5.1814; wedding in Gauersheim: oo 3.2.1771 Maria Barbara Decker * 25.5.1747, † 15.7.1794, Tochter des Joh. Philipp Decker & Eva Benninghof von Rüssingen, (9.) Sebastian Morgenthaler * 10.6.1757, † 2.5.1816, he married oo 14.4.1795 Maria Elisabetha Baum, daughter ov Andreas Baum

1738 – 1811: die Reformierten Pfarrer, von Detlef Uhrig, vgl. Biundo

Berufung der Reformierten Pfarrer in Kirchheimbolanden in der Peterskirche: von Detlef Uhrig, siehe auch Biundo.

  1. Johann Abraham Müller, Pfarrer in Kibo von 1738 – 1741; * in Weinheim an der Bergstraße, oo in Enkheim oo 6.5.1738 Susanna Elisabetha Kling, Tochter des Ratsherren in Heidelberg Johann Peter Klein,  (Biundo # 3617)

1738 – 1811: die Reformierten Pfarrer, von Detlef Uhrig, vgl. Biundo weiterlesen

Die Peterskirche, ab 1743 reformiertes Gotteshaus, von Detlef Uhrig

die Peterskirche, 

Quelle: Hans Döhn, Kibo, Geschichte einer Stadt, S. 104 ff, sehr detaillierte Darstellung

  • 1135: erstmalige Erwähnung als St. Remigius Kirche 
  • der Kirchturm gehörte – wie so üblich- der Stadt, denn er diente als Wach- und Wehrturm. Seine Glocken läuteten auch bei jeder Gefahr wie Feuer, drohenden Überfällen, Unwetter etc.
  • Um das Kirchengebäude war auch der mittelalterliche Friedhof,
  • 1556: durch die Reformation nahm die ganze Bevölkerung des Bezirks Lutherischen Glauben an. Das Kirchengebäude wurde Lutherisches Gotteshaus und in Peterskirche umbenannt.
  • 13.1.1738: Gleichstellungs- Patent:  Fürst Carl August gewährte der Reformierten Kirche die gleichen Recht wie den Lutheranern.  (Fortsetzung folgt)

Des Côtes Joh. Friedrich, reformierter Pfarrer

# 4385, Biundo # 828: Des Côtes Joh. Friedrich, Hofprediger, ref. Pfarrer 1758 bis 1811; 

von Detlef Uhrig & Rebekah Brand

Des Côtes Joh. Friedrich, reformierter Pfarrer weiterlesen